9 unvergessliche Unternehmungen für jeden, der dir wichtig ist

1. einen Tag im Zoo – oft gibt es auch Aktionstage in Zoos, die dem Zoobesuch ein wenig Extravaganz verleihen. In der Wilhelma in Stuttgart gibt es gegen Ende August beispielsweise den „Edeka-Tag“. Hier stehen viele verschiedene Stände verteilt über den gesamten Zoo, an denen man sich kostenlos durchprobieren kann. Mal was anderes.

2. Blind Booking – von germanwings. Man geht ein Risiko ein, bucht auf der Seite einen sehr günstigen Flug, aber weiß davor nicht wohin es einen führt. Ich hatte das Glück und das Ziel hieß Barcelona. Aber man findet in jeder Stadt etwas Schönes und wenn man in eine Stadt überhaupt nicht möchte, kann man sie gegen geringen Aufpreis ausschließen. Das war das Geschenk für meine Schwester an Weihnachten. Es ging um die Idee, ich schenkte ihr nur den Flug. Wenn man natürlich mehr Budget hat, kann man auch eine ganze Reise schenken.

IMG_4133 IMG_4124

3. Kino mal anders – Autokino – ja, im Kino waren wir alle schon mal. Viele Male. Zugegeben ein Autokino gibt es nicht an jeder Ecke, aber man könnte es ja mit einem Tagesausflug in eine Stadt verbinden. Ein Autokino gibt es beispielsweise in Stuttgart, München, Essen, Berlin, Köln oder Frankfurt und das bleibt sicher in Erinnerung.

4. ein Konzert – bei einer Konzertkarte ist die Voraussetzung von Vorteil, den gleichen Musikgeschmack zu teilen. Dann ist es aber eine ideale Geschenkidee, denn man hat Action, Spaß, gute Musik & vor allem eine gemeinsame Erinnerung.

IMG-20140625-WA0058

5. Lasertag spielen – was viele aus der Serie „How i met your mother“ kennen, ist nun auch langsam in Deutschland angekommen. Lasertag gibt es schon in einigen deutschen Städten und ist in größeren Gruppen noch spaßiger.

6. Tretboot fahren – für das kleinere Budget. Macht extrem viel Spaß, kann wildes Geruder oder eine romantische „Bootstour“ sein.

7. Minigolf – klingt abgedroschen, aber macht immer wieder Spaß. Ob mit dem Freund, der besten Freundin oder der lieben Oma.

8. ein Picknick – ein Picknick ist nicht gleich ein Picknick. Ich hatte schon die unterschiedlichsten Picknicks verschenkt. Das „Ich-zahl-einen-Sixer-Bier-und-wir-fahren-an-den-See-Picknick“ für meinen besten Freund oder das aufwendige, romantische Picknick für meinen Freund mit Musik, gutem Wein und Fingerfood an einem kleinen See im Wald.

IMG_1237

9. für das etwas größere Budget: mydays – man kann hier wirklich fast alles an Unternehmungen buchen. Ob im Iglu übernachten, Rafting, Bungee-Jumping, Dinner-in-the-dark oder einen Bierbrau-Kurs. Für ein bisschen mehr Geld kann man sich zahlreiche unvergessliche Erinnerungen schaffen und es ist bestimmt für jeden was dabei.

das perfekte Geschenk für den Freund oder die Freundin? Challenge accepted!

Wenn man sich im Internet auf die Suche nach einem annehmbaren persönlichen Geschenk begibt, wird man regelrecht von schlechten Vorschlägen überhäuft. Und wenn sie mal ganz schön wären, dann kosten sie ein halbes Vermögen.

Ich versuche euch eine kleine Auswahl an individuellen Geschenkideen vorzustellen, das vorallem zum Dazuschenken gedacht ist. Eine Kleinigkeit, etwas Persönliches.


 

Nr. 1

Eine CD mit der Aufschrift „I really love you but I’m not good with words so here you go“ mit schönen Liedern, Liebesliedern oder vielleicht habt ihr auch ein gemeinsames Lied. Es kann auch eine allgemein schön gemixte CD für ihn sein. Vielleicht nicht gerade eine High School Musical CD daraus machen. Außerdem kann man das CD-Cover noch selbst gestalten.

Bild


 

Nr. 2

Einen Liebesbrief schreiben. Falls euch das nicht so leicht fällt eine kleine Stütze: von A bis Z aufzählen, was ihr an ihm oder ihr liebt.


 

Nr. 3

Ein Album von euren gemeinsamen Unternehmungen, Urlauben, unvergesslichen Tagen mit schönen Sprüchen.


Nr. 4

Legt einen neuen E-Mail-Account an und sendet an diese E-Mail nach tollen Momenten einen Text/Bild/Video, sodass eine Art Tagebuch entsteht. Zu einem besonderen Anlass (Jahrestag, Hochzeit, Geburtstag…) gebt ihr ihm/ihr das Passwort für diesen Account und er/sie hat eure Erlebnisse immer griffbereit.


Nr. 5

Ein Lesezeichen mit Bildern von euch zwei (aber nur wenn auch ab und zu ein Buch in die Hand genommen wird).


Nr. 7

Ein Puzzle. Das Motiv ist ein Bild von euch zwei. Dazu vielleicht einen Bilderrahmen, damit man das Kunstwerk auch gleich aufhängen kann!


Nr. 8

Falls ihr schon eine Weile zusammen seid: mal ein wenig in alten Fotos stöbern und eine Collage aus ‚Long-forgotten-Pics‘ erstellen. Dabei kann man schöne, witzige, emotionale Vermischen und man hat auf einen Blick tolle Momente der Beziehung aufgefangen.


Nr. 9

Eine kleine Box mit 52 zusammengerollten Zettelchen. Darauf kann man kleine Gutscheine schreiben, wie Frühstück ans Bett, ein Picknick, einmal früher aufstehen und den Kaffee machen oder ähnliches oder kleine Gedichte, Fotos, Erinnerungen, eine Songempfehlung, einfach mal danke für etwas sagen. Die Box könnt ihr auch mit schönen Fotos von euch bekleben und darin nach dem Jahr Erinnerungen aufbewahren wie z.B. die Konzertkarte oder dem Hotelbändchen.

So hat eure bessere Hälfte einmal die Woche ein Jahr lang ein kleines Geschenk von euch.


Nr. 10

Meine letzten Idee ist mit etwas Aufwand verbunden. Wenn es fertig ist wird das Geschenk ein selbst gemaltes Portrait sein, aber keine Angst, auch für unbegabte Maler wie mich ist es kein Problem das zu schaffen. Ihr braucht eine Leinwand oder Papier und einen Edding oder Acrylfarben oder ähnliches. Damit ihr es euch vorstellen könnt:

Bild            Bild

Das erste Foto ist das Original und das zweite Foto müsst ihr nur noch auf die Leinwand o.ä. abpausen, es kann also wirklich jeder schaffen.

Nun eine Erklärung wie ihr vom Ausgangsfoto zum ‚Abmalfoto‘ kommt. Die Methode nennt sich Tontrennung und kann bei fast jedem Bildbearbeitungsprogramm verwendet werden. Ich habe Picasa verwendet. Man öffnet das Ausgangsfoto im Bearbeitungsprogramm und verwendet die Option ‚Tontrennung‘. Dann kann man per Regler noch bestimmen wie viele Farben man verwenden möchte (oben sind es drei, man kann je nach Wunsch mehr oder weniger nehmen). Außerdem kann man noch regeln, wie detailiiert das Bild gezeichnet werden soll. Bei weniger Details weniger Aufwand, aber es wirkt verschwommener. Ihr könnt einfach ein wenig ausprobieren. Auch nicht jeden Motiv ist gleich gut dafür geeignet, also einfach ein wenig testen bis euch das Ergebnis gefällt. Wenn euch nicht ganz klar geworden ist, wie es funktioniert, dann googelt einfach mal Tontrennung.

Dann nur noch ausdrucken und abmalen, trocknen lassen und verschenken!


 

xx

Coke